logo

Kunstauktionshaus Leipzig

Unsere nächste Auktion (119) findet am 24. August 2019 statt.

Vorbesichtigung im Auktionshaus: 17. - 22. August
täglich von 10.00 - 18.00 Uhr
Sonntag u. Montag von 13.00 - 18.00 Uhr

Um zu unserem Angebot zu gelangen, folgen Sie dem Link 119. Auktion. Die Abgabe von Geboten ist möglich, wenn Sie sich (einmalig) registriert haben oder Sie nutzen das folgende Gebotsformular:

Gebots-Formular als PDF zum Ausdrucken

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung!


Nachbericht 118. Auktion

Auch in der diesjährigen Mai-Auktion unseres Hauses konnten wieder zahlreiche Objekte erfolgreich zugeschlagen werden.
Zu den herausragenden Losen der Glassparte zählte u.a. eine kleine Flasche mit eingeschmolzenen blauen Glasfäden, aus deutscher oder böhmischer Fabrikation und dem 18. Jahrhundert stammend. Aufgerufen für 25 € fand das Objekt für 5.000 € einen neuen Liebhaber. Eine filigrane Jugendstil-Vase mit einem Dekor aus Blättern u. Blütenstängeln von Tränendem Herz, hergestellt von Daum Frères in Nancy, wurde von einem Ausrufpreis von 380 € auf 1.300 € gesteigert.
Im Bereich der Plastiken fand die „Mignon“ von Fritz Klimsch, 1936 entstanden und für 8.000 € aufgerufen, im Rahmen eines Bietergefechtes für 22.000 € einen neuen Besitzer. Auch im Bereich der Gemälde gab es herausragende Zuschläge.
Eine seltene und so nicht mehr vorhandene Ansicht des Leipziger Fleischerplatzes mit Blick auf die Matthäikirche, gemalt von Georg Höhlig im Jahr 1913, erworben von Daniel Meyer in der bekannten ZDF-Show „Bares für Rares“ und dann in unserem Haus eingeliefert, wurde mit 1.300 € aufgerufen und fand im Rahmen eines Bietergefechtes für 5.000 € einen neuen Besitzer. Ein Gemälde des polnischen Malers Wlastimil Hofmann, einen bärtigen Mann mit Kind auf dem Rücken zeigend, wurde von einem Ausrufpreis von 1.500 € letztlich für 3.300 € zugeschlagen. Eine Straßenansicht des niederländischen Malers Adrianus Eversen, aufgerufen für 2.500 €, konnte für 4.000 € veräußert werden.
In der Sparte der Möbel konnte ein Armlehnstuhl, entworfen von Ludwig Mies van der Rohe, trotz erheblicher Erhaltungsmängel ausgehend von einem Startpreis von 300 € für 1.700 € veräußert werden. Ein Lounge Chair nach einem Entwurf des Designerpaares Charles und Ray Eames, aufgerufen mit 450 €, wurde für 1.100 € verkauft.



Ergebnisliste der 118. Auktion