logo

Kunstauktionshaus Leipzig

Wir wünschen unserer Kundschaft einen besinnlichen Advent, ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr.

Vom 17. Dezember 2018 bis zum 02. Januar 2018 bleibt unser Geschäft wegen Betriebsferien geschlossen, danach sind wir zu den gewohnten Öffnungszeiten gern wieder für Sie da.

Um zu dem Angebot unseres Nachverkaufs zu gelangen, folgen Sie bitte dem Link "Nachverkauf 116 Auktion"!
Kaufaufträge, die uns während der Schließzeit erreichen, bearbeiten wir ab dem 3. Januar.
Die Abgabe von Geboten ist möglich, wenn Sie sich (einmalig) registriert haben oder Sie nutzen das folgende Gebotsformular:

Gebots-Formular als PDF zum Ausdrucken

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung!


Nachbericht 116. Auktion

Sehr erfolgreich verlief die Herbstauktion im Kunstauktionshaus Leipzig.
Herausragender Höhepunkt war die Versteigerung einer großen Jugendstilvase, die der Künstler Hermann Gradl d. Ä. 1899 für die Firma Orivit entworfen hatte und die im Jahre 1900 auf der Pariser Weltausstellung gezeigt wurde. Nach einem erbittertem Bietergefecht zweier Sammler wurde die anfangs mit 800 € ausgerufene Vase für 40 000 € zugeschlagen.
Im Bereich der Gemälde zählten eine großformatige Ansicht des Ortes Beilstein an der Mosel des Mecklenburgischen Malers Carl Malchin (Ausruf 2800 €, Zuschlag 7000 €), eine Landschaftsdarstellung von Zygmunt Sidorowicz (Ausruf 2500 €, Zuschlag 5500 €) und zwei kleinere Gemälde des Leipziger Malers Heinz Zander (Ausruf 2000 und 2500 €, Zuschlag jeweils 3000 €) zu den Highlights.
Nahezu vollständig veräußert werden konnten erneut die Objekte aus der Kategorie der Studentika mit dem letzten Teil einer umfangreichen Berliner Privatsammlung. Herausragende Ergebnisse erlangten hier ein von Albert Schweitzer an Otto Meissner gewidmeter figürlicher Bierkrug (Ausruf 100 €, Zuschlag 1500 €) sowie ein Autographen-Album der Baltischen Corporation Fraternitas Rigensis zu Dorpat (Ausruf 200 €, Zuschlag 1900 €).
Weiterhin hohe Zuschläge erzielten eine große Meissener Porzellanfigur eines Fischotters (Ausruf 1400 €, Zuschlag 3800 €), die Bonzeplastik eines Silen von Karl Hilgers (Ausruf 1400 €, Zuschlag 3600 €), eine Biedermeier-Bodenstanduhr (Ausruf 750 €, Zuschlag 2400 €), ein Album mit historischen Fotografien aus China (Ausruf 750 €, Zuschlag 8000 €) und eine sehr frühe Ausgabe des „Passional Christi und Antichristi“ von Martin Luther und Philipp Melanchthon mit Holzschnitten von Lukas Cranach d.Ä. aus dem Jahr 1521 (Ausruf 4500 €, Zuschlag 7000 €).

Ergebnisliste der 116. Auktion